News zum Weekend Italiano Storico am 3. und 4. September 2016 

Oldtimer-Rallye Giro Francoforte – Strecke nimmt Gestalt an, erste Bewerbungen um Teilnehmerplätze

Erste Details zur Strecke des Giro Francoforte stehen fest. Die im Rahmen des ersten Weekend Italiano Storico durchgeführte Oldtimer-Rallye startet Samstags in der Frankfurter Klassikstadt. Die erste Etappe führt die ausschließlich italienischen Klassiker zur Mittagspause auf ein malerisches Landgut in der Nähe von Gießen. Von dort geht es zurück in die Klassikstadt. Insgesamt stehen rund 250 Kilometer auf dem Programm. Unterwegs warten automobile Geschicklichkeitsaufgaben und Gleichmäßigkeitsprüfungen auf die Teams.


Die ersten Bewerbungen um Startplätze machen bereits Appetit auf ein erlesenes Teilnehmerfeld. Auf der Kandidatenliste stehen unter anderem ein Alfa Romeo 1900 in der seltenen Coupé-Variante der Carozzeria Touring von 1954, ein Fiat 1200 Cabrio aus dem Baujahr 1963 und ein Lancia Delta HF Integrale in Gruppe-A-Version, wie er 1992 als Werksauto in der Rallye-Weltmeisterschaft eingesetzt wurde. Außer Alfa Romeo, Fiat und Lancia sind unter den bisherigen Bewerbungen auch Klassiker der Marken Ferrari und Maserati vertreten, darunter ein Maserati Sebring der ersten Bauserie (1963). Insgesamt stehen nur rund 80 Startplätze zur Verfügung.

Der Giro Francoforte am Samstag ist eine Ausfahrt ausschließlich für Fahrzeuge italienischer Marken der Baujahre 1986 und älter. Jüngere Klassiker, sogenannte Youngtimer, sind in einer Sonderwertung zugelassen. Beim Gran Premio Alfa Romeo am Sonntag kommen Besucher in den Genuss des unvergleichlichen Motorensounds historischer Rennfahrzeuge. Auf einem Rundkurs auf dem Gelände der Klassikstadt drehen rund 60 legendäre Boliden den ganzen Tag über Demonstrationsrunden. Fans können im historischen Fahrerlager die Renner aus der Nähe betrachten.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier: www.weekend-italiano-storico.de

Instagram

Something is wrong.
Instagram token error.
Load More